Schwingquarze für Raumfahrt-Anwendung

AXTAL IST  DER EUROPÄISCHE REPRÄSENTANT FÜR PRÄZISIONS- UND RAUMFAHRT-QUARZE, HERGESTELLT VON FIRMA CROVEN CRYSTALS

Schwingquarze für Raumfahrt-Anwendungen, kompatibel zu ESA-Spezifikationen, oder kundenspezifisch, können sowohl für neue Anwendungen als auch als Ersatz für obsolete Lieferanten geliefert werden.

Hergestellt, gescreent und gestestet werden diese Quarze von unserem Partner CROVEN CRYSTALS in Kanada (ESA-Mitgliedsland).

Schwingquarze im HC-35/U (TO-5) Gehäuse für den Frequenzbereich 8 MHz bis 140 MHz:

ESCC3501/001

ESCC3501/008

ESCC3501/011

ESCC3501/012

ESCC3501/018

Schwingquarze im HC-37/U (TO-8) Gehäuse für den Frequenzbereich 2.5 MHz bis 26 MHz

ESCC3501/002

ESCC3501/009

ESCC3501/019

 

Fertigung nach kundenspezifischen Spezifikationen ist jederzeit möglich. Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage.

 

UPSCREENING VON SCHWINGQUARZEN ERPROBTER QUALITÄT FÜR RAUMFAHRT-ANWENDUNGEN (SPACE-COTS CRYSTALS)

Immer mehr Raumfahrt-Anwendungen erfordern nicht mehr die Verwendung von voll Raumfahrt-qualifizierten Schwingquarzen, wie z.B. nach den ESA Detail Spezifikationen ESCC3501/xxx. Solche Anwendungen sind beispielsweise:

► "New Space", "Cubesat" und andere LEO Missionen mit geringen oder moderaten Strahlungsdosen (TID < 25 krad)

► Anwendungen, bei denen der Schwingquarz als zeitunkritischer Taktgeber (Clock) for Mikrokontroller o.ä. eingesetzt wird.

Für solche Anwendungen bietet AXTAL einen speziellen Service zur Beschaffung und zum Up-Screening von kommerziellen Schwingquarzen mit erprobter Qualität an, zu sogenannten "Space-COTS Crystals" (SCS)

 

Die Beschaffung kann erfolgen

► von unserem Partner "CROVEN CRYSTALS in Kanada (ESA-Mitgliedsland), oder

► von einem Quarzhesteller mit Automotive-Zulassung (ISO16959), oder

► von einem Hersteller mit Luft- und Raumfahrt-Zertifizierung (ISO9100), oder

► von einem Hersteller mit Erfahrung mit Quarzen für MIL-Anwendungen, und

► mit etablierter Statistischer Prozesskontrolle (SPC) und Rückverfolgbarkeit

 

Das Up-Screening kann in verschiedenen Qualitätsstufen erfolgen:

► Screening nach MIL-PRF-3098 Level "S" oder Level "B"

► Screening nach einem reduzierten Level "X", wie er von AXTAL eingeführt und bei mehreren Raumfahrtkunden angewandt wurde.
Siehe die folgende Tabelle:

 

Zusätzlich können optional folgende Prüfungen angeboten werden:

► Burn-in Test gemäß ESCC3501, Level "B" oder "C"

► Los Akzeptanztest (LAT) gemäß ESCC3501. Level 1, Level 2 und/oder Level 3

► Evaluationstests nach ESCC2263501

Weitere Informationen können Sie der folgenden AXTAL CONSULTING Präsentation und unserem Vortrag auf der DLR-Bauteilekonferenz 2018 entnehmen

Für Fragen köntaktieren Sie bitte unsere AXTAL Spezialisten

 

Wir verwenden Cookies. Diese helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Mehr erfahren...

We are using cookies, which help us to provide our services. By using our website you agree on the collation of information by cookies.

OK